Portable devices

Professionelle Handheld-Geräte: Das richtige User Experience liefern

Homepage Professionelle Handheld-Geräte: Das richtige User Experience liefern

Tragbare Geräte, industrielle Handheld-Geräte, tragbare Instrumente oder mobile Handheld-Computer: Egal, wie man sie nennt, diese kleinen Geräte sind heute in vielen Branchen allgegenwärtig und für viele Fachleute auch nicht mehr wegzudenken.

Ein mobiles Messgerät, ein Sensor, ein Überwachungsterminal oder ein Schwingungsanalysator wie der ONEPROD FALCON von ACOEM – als ständige Begleiter von Außendiensttechnikern benötigen diese Geräte eine Akkulaufzeit, mit der sie eine ganze Schicht lang einsatzbereit bleiben. Eine optimale Batterieautonomie und Hot-Swapping-Akkus liefern den Schlüssel, um nicht mit einem entladenen Gerät weit entfernt von der Ladestation auf dem Trockenen zu sitzen.

Die Software-Herausforderungen

  • Aufbau einer robusten, aber leistungsstarken und fluiden Schnittstelle
  • Kompatibilität mit Netzwerkstandards
  • Offen für professionelle Apps/Applikationen
  • Grafische Benutzeroberfläche einfach und intuitiv + angepasst an die professionelle Einsatzweise (z.B. Bedienung mit Handschuhe etc.)

Die Witekio-Antwort

3 Software-Schlüssel für ein erfolgreiches Benutzererlebnis bei professionellen tragbaren Geräten

1/ Hohe Leistung und flüssige Grafikdarstellungen

Industrielle Handheld-Geräte verwenden einen Bildschirm als primäre Benutzerschnittstelle.  Häufig sind Herausforderungen im Bereich Leistung mit eben diesem Bildschirm verbunden.

Da die Bildschirme der Geräte eher hinsichtlich Robustheit als für eine hohe Bildqualität optimiert sind, erfordert die bestmögliche Leistung eines Handheld-Geräts eine intelligente Softwareauswahl. Die Witekio-Ingenieure nutzen die Vorteile von Grafikbeschleunigern, um Bilder nahe der Smartphone-Qualität zu rendern.

Industrielle Handheld-Geräte haben in der Regel weniger leistungsfähige Prozessoren als die Smartphones, denen sie ähneln. Wir von Witekio helfen unseren Kunden, die Einschränkungen dieser Prozessoren zu überwinden, indem wir 2D- und 3D-Grafikbeschleuniger, beschleunigte Videodekodierung und OpenGL für die Verarbeitung von Bildern, die Verwaltung von Oberflächen und die anschließende Kombination in einem Overlay auf einem Co-Prozessor einsetzen.

2/ Kompatibilität

Industrielle Handheld-Geräte müssen mit bestehenden Anwendungen, Softwarelösungen und der Netzwerkinfrastruktur kompatibel sein. Die OEMs von Handheld-Geräten stellen in der Regel sicher, dass ihre Geräte die typischen Smartphone-Standards erfüllen, aber Witekio geht oft über die Standardkompatibilität eines Herstellers hinaus, um ein nutzenorientierteres Gerät zu liefern.

Zum Beispiel ist es für den Einsatz einer Anwendung wie Google Maps notwendig, dass das Gerät mit GMS kompatibel und von Google zertifiziert ist. Ebenso muss ein Gerät mit den Netzwerkstandards für GPS, Bluetooth und Wi-Fi kompatibel sein, um viele Geschäftsanwendungen von Drittanbietern integrieren zu können.

Das Witekio-Team ist zusätzlich in der Lage, die eingebettete Software eines Geräts an einen bestimmten Anwendungsfall anzupassen. So haben unsere Ingenieure zum Beispiel Barcode-Management-Engines für Inventur- und Inventarverwaltungsgeräte und „Sensor-Fusion“ eingesetzt, um Daten aus verschiedenen Gerätesensoren (z.B. Standort, Höhe und Bewegung sowie Beschleunigung) zu sammeln und zu präsentieren.

3/ Schnittstelle

Die Ära der Smartphones und des digitalen Lebensstils hat bei Verbrauchern Erwartungen geweckt, die nun auch die Erwartungen an Schnittstellen und Nutzer-Erlebnisse im professionellen Umfeld prägen.

Industrielle Handheld-Geräte erfordern die gleiche Art von UX-Fokus wie Smartphones für Verbraucher. Dies bedeutet, dass ein benutzerorientierter Ansatz von Anfang an die Art und Weise sorgfältig berücksichtigen muss, mit der ein Benutzer mit dem Gerät interagiert. Ein Touchscreen kann zum Beispiel perfekt für ein Smartphone sein, aber nahezu nutzlos, wenn die Endbenutzer wahrscheinlich Schutzhandschuhe tragen werden.

Die UX für Handheld-Geräte muss ebenfalls einfach und intuitiv sein. Außendienstmitarbeiter und      -Techniker müssen sich bei der Nutzung von Geräten und Business-Anwendungen wohlfühlen, ohne eine ausführliche Schulung zu benötigen oder auf 250-seitige Benutzerhandbücher zurückgreifen zu müssen. Darüber hinaus muss die Latenzzeit für den professionellen Einsatz von Handhelds minimiert werden, wo die professionellen Anforderungen zwangsläufig Erwartungen an maximale Effizienz mit sich bringen.

You might also like...
ACOEM: Smart Data Collector App Architecture And Development

ACOEM: Smart Data Collector App Architecture And Development

Read more